Freitag, November 04, 2011

Man sollte

... Platzverweis und eine Sperre für den Rest der Saison erteilen, wenn ein Torschütze sein Trikot auszieht und halbnackt im Stadion herumblödelt.
... Pseudoperuanisches Panflötengeschwurbel in Fußgängerzonen mit bitterbösem Speed Metal nicht unter 130 Dezibel absorbieren.
... Flugzeugtoiletten mit Fenstern ausstatten.
... sich auf eine maximale Größe für Pfeffermühlen in italienischen Restaurants einigen, und damit meine ich: signifikant unter 80 cm!
... Frauen, die an der Supermarktkasse ewig in den Abgründen ihrer Handtasche nach einem Geldbeutel kramen - und grundsätzlich erst damit beginnen, nachdem der Kassierer die Summe genannt hat - zu dialektischen Aufsätzen verpflichten.
... einen möglichst großen Teil der Zeit in Hotelzimmern mit dem Studium von Snookerpartien verbringen.
... weder zu denen gehören, die versuchen, anderen ein Bein zu stellen, noch zu denen, die versuchen, nicht über gestellte Beine zu stolpern.
... lange Zugreisen nicht ohne eine Packung Erdnüsse im Gepäck antreten.
... den Abspann von Filmen auf maximal fünf Sekunden begrenzen.
... wollen, nicht sollen.

11 Comments:

Blogger Herr MiM said...

Wie nennen Sie dieses Manifest?

Zudem möchte ich Sie im ersten Schritt zur Wahl des Bundeskanzlers aufstellen lassen und anschließend zum König von Deutschland machen.

5.11.11  
Blogger mq said...

Agenda 666. Danke für die Propaganda.

5.11.11  
Anonymous sonali said...

Was spricht gegen den Versuch, nicht über gestellte Beine zu stolpern?

6.11.11  
Anonymous King Bronkowitz said...

Ich finde es eher albern, Trikotausziehen auch nur mit einer gelben Karte zu bestrafen, als gäbe es keine schlimmeren Vergehen. Solange der betreffende Spieler im Stadion nicht anfängt, an einer Stange zu tanzen, ist mir das ziemlich Lattich.

6.11.11  
Blogger mq said...

/sonali: ... die Möglichkeit, gegen gestellte Schienbeine zu treten.

/King Bronkowitz: Beim Wasserball wäre mir das auch egal, zumal ich diese Sportart nicht verfolge. Beim Fußball bin ich Purist, da geht mir jede Form von Profilierungstheater auf den Keks.

6.11.11  
Anonymous mkh said...

Einst wollte man sollen, heut sollte man wollen.

Das sind atsreine Überlegungen!

7.11.11  
Anonymous mkh said...

Atsrein, ja!

7.11.11  
Blogger Sironie said...

... Flugzeugtoiletten mit Fenstern ausstatten.
OK, vielleicht muss man bei Ryanair nen Euro einwerfen damit die Jalousie hochgeht. Aber in den Fliegern in denen ich unterwegs war, gab es entweder Fenster in den Toiletten oder es gab keine Toiletten.

9.11.11  
Blogger mq said...

/Sironie: Ersteres waren vermutlich Privatjets, letzteres Segelflieger?

12.11.11  
Anonymous Anonym said...

Hm, aber der Abspann von "Gran Torino" ist doch sooooo schön.....

14.11.11  
Blogger Sironie said...

Zu 1:
Normale Linienflieger Boing / Airbus usw... aber halt keine Bretterklasse.
und auf dem Flug nach London oder so kann ich mich beherrschen und verkneife es mir
zu 2:
Stimmt, wobei da der Sitz auch gleichzeitig das Klo ist wenn es dumm läuft und somit auch ein Fenster hat.

17.11.11  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home